Julia Görges: „In Berlin auf Rasen zu spielen, ist etwas ganz Spezielles!“

Mit Spatenstich beginnt intensive Vorbereitungsphase auf die Grass Court Championships

Edwin Weindorfer (Veranstalter Grass Court Championships Berlin), Fabrizio Sestini (Director of Tournament Relations Europe, WTA), Barbara Rittner (Turnierdirektorin Grass Court Championships Berlin), Dr. Dietrich Wolter (Präsident LTTC „Rot-Weiß“ e.V. Berlin), Julia Görges, Ian Hewitt (Vice Chairman All England Lawn Tennis and Croquet Club, Wimbledon) und Aleksander Dzembritzki (Staatssekretär für Sport Berlin), symbolischer Spatenstich, Pressekonferenz Grass Court Championships Berlin (GCCB), LTTC „Rot-Weiß“, Berlin, 21.11.2019, Foto: Claudio Gärtner

Berlin, 21. November 2019. – In exakt sieben Monaten wird die Premierensiegerin bei den Grass Court Championships Berlin gekürt! Nach Angelique Kerber, die 2018 am „heiligen“ Rasen in Wimbledon einen ihrer größten Triumphe feierte, hat nun auch Julia Görges ihr Antreten bei dem WTA-Premier-Turnier auf der Anlage des LTTC Rot-Weiß Berlin bestätigt. Damit sind die beiden derzeit besten Tennisspielerinnen Deutschlands beim Rasentennis-Highlight vom 13. bis 21. Juni 2020 in Berlin am Start. „Turniere in Deutschland haben immer einen besonderen Anreiz – und in Berlin auf Rasen zu spielen, ist etwas ganz Spezielles. Wie in der Vergangenheit wird Berlin auch in der Zukunft zu den großen Höhepunkten auf der Damentour zählen, deshalb freue ich mich schon riesig darauf, im kommenden Jahr hier mit dabei zu sein“, betont Görges, die im vergangenen Jahr mit dem Erreichen des Halbfinales in Wimbledon ihre Qualitäten auf Rasen eindrucksvoll unter Beweis gestellt hat.

Begeistert über das WTA-Comeback von Berlin zeigt sich auch Barbara Rittner, die in Zukunft als Turnierdirektorin die Geschicke der Grass Court Championships lenken wird: „Zurück in Berlin zu sein und zu wissen, dass wir ab 2020 hier wieder ein WTA-Turnier spielen werden, ist fantastisch. Ich habe so viele schöne Erinnerungen an dieses Turnier, die mich für meine neuen Aufgaben extrem motivieren“, sprüht Rittner förmlich vor Tatendrang.

„Wir vom All England Club fühlen uns verpflichtet, unseren Teil zu einer starken und erfolgreichen Rasensaison beizutragen und sicherzustellen, dass die Spielerinnen und Spieler im Vorfeld der Championships in Wimbledon die besten Möglichkeiten vorfinden, um auf Rasen zu spielen und zu trainieren. Wir freuen uns, dieses neue, aufregende WTA-Turnier in einem historischen Club und einer großartigen Stadt zu unterstützen. Wir gratulieren unseren Partnern e|motion sports und Octagon sowie allen weiteren Beteiligten zu einem erstklassigen Event, das 2020 startet. Wir wünschen dem Turnier jeden erdenklichen Erfolg“, erläutert Ian Hewitt, Vice Chairman All England Lawn Tennis and Croquet Club, die enge Zusammenarbeit zwischen Wimbledon und Berlin.

„Ich möchte die Gelegenheit nutzen, um Berlin und den LTTC Rot-Weiß wieder auf der WTA-Tour willkommen zu heißen. Mein besonderer Dank geht an die verantwortlichen Behörden der Stadt Berlin, den All England Lawn Tennis and Croquet Club, e|motion sports und Octagon für die große Unterstützung und die langfristige Vision, die mit diesem Turnier verfolgt wird. Das Damentennis in Deutschland befindet sich in einer sehr starken Position. Die WTA ist überzeugt, einen wichtigen Akzent mit diesem neuen Turnier in Berlin zu setzen“, unterstreicht Fabrizio Sestini, Director of Tournament Relations Europe der WTA, die Bedeutung der Grass Court Championships Berlin.

„Der Tennisclub LTTC Rot-Weiß und wir als Vorstand freuen uns sehr, dass es uns gemeinsam mit der Stadt Berlin, den Verantwortlichen von Wimbledon und e|motion sports gelungen ist, im kommenden Jahr wieder die weltbesten Spielerinnen bei den Grass Court Championships am Gottfried-von-Cramm-Weg an der Hundekehle begrüßen zu können. In dem Stadion, für das Steffi Graf Namensgeberin ist und in dem sie neunmal gewonnen hat, wird nun wieder Weltklasse-Damentennis geboten“, zeigt sich der Präsident des LTTC Rot-Weiß, Dietrich Wolter, über das WTA-Comeback in Berlin hocherfreut.

„Der Tennisclub ,Rot-Weiß‘ darf stolz sein, wieder ein internationaler Turnierclub zu sein – wie es auch seine Tradition ist und sogar in der Satzung seit Gründung des Vereins steht. Wir schließen somit die Lücke, die unser letztmalig im Jahr 2008 ausgetragenes Traditions-Turnier – die German Open der Damen – hinterlassen hat. Die Sportstadt Berlin sowie das Tennis-begeisterte und fachkundige Berliner Publikum haben viele Jahre auf so ein erstklassiges Turnier gewartet“, ergänzte Wolter.

„Berlin war von 1979 bis 2008 mit den German Open ein hoch angesehener Turnier-Schauplatz und aus der internationalen Tennis-Szene nicht wegzudenken. Wir freuen uns sehr darüber, dass es nach einer zwölfjährigen Pause dank der Unterstützung der WTA sowie von Wimbledon und der Agentur Octagon gelungen ist, mit der prestigeträchtigsten Damentennis-Veranstaltung Deutschlands, für die Bundeskanzlerin Angela Merkel die Schirmherrschaft übernommen hat, in die Hauptstadt zurückzukehren. Mit dem offiziellen Spatenstich am heutigen Tag läuten wir die intensive Phase der Vorbereitungen auf die Grass Court Championships ein. In diesem Zusammenhang möchte ich mich auch beim Berliner Senat, dem LTTC Rot-Weiß Berlin mit Präsident Dietrich Wolter und Sportdirektor Markus Zoecke bedanken, die dieses Projekt ebenso wie die Clubmitglieder tatkräftig unterstützen“, erklärt Veranstalter Edwin Weindorfer.

TICKETINFORMATION

Für Auskünfte über Eintrittskarten steht die Ticket-Hotline unter Tel. +49 (0) 1805 007447 (14 ct./Anruf aus dem deutschen Festnetz, max. 42 ct./Minute aus den deutschen Mobilfunknetzen) zur Verfügung. Bestellungen werden auch per E-Mail an ticket@grass-court-championships-berlin.de entgegengenommen.

Tickets können zudem über den Online-Shop auf der Turnierwebsite www.grass-court-championships-berlin.de erworben werden. Informationen über exklusive Business- und Logen-Angebote erhalten Interessenten per E-Mail an hospitality@grass-court-championships-berlin.de.

Bei einem Ticketerwerb bis 31. Dezember 2019 erhalten Käufer einen attraktiven Frühbucherrabatt in Höhe von 10 Prozent!

Über die e|motion group: Als erfolgreicher Eventveranstalter und Trendsetter im Sport-Marketing stärkt die e|motion group durch die laufende innovative Weiterentwicklung der Veranstaltungen mit Fokus auf Tennis seine Wettbewerbsfähigkeit und damit auch diejenige seiner Partner und Kunden und dies international. Dadurch schafft das Unternehmen wirtschaftlichen Mehrwert für alle Beteiligten.

Die e|motion group veranstaltet neben den Grass Court Championships Berlin mit den Erste Bank Open auch ein ATP-500-Turnier in Wien sowie mit dem MercedesCup in Stuttgart und den Mallorca Championships zwei ATP-250-Events. Das Unternehmen wird von den beiden Gründern und Eigentürmern Herwig Straka und Edwin Weindorfer geführt.

Rückfragehinweis: Karlheinz Wieser | Presseservice Grass Court Championships Berlin | Mobil: +49 173 7399 820

Presseinformation als PDF